Startseite

  • Foto Thinkstock

    Über uns

    Seit wann gibt es das EU-Büro des BMBF eigentlich? Welche Aufgaben erfüllt es – und für wen? Wer ist innerhalb des EU-Büros des BMBF für welche Themengebiete zuständig? Welche themenspezifischen Newsletter werden angeboten? An wen muss man sich wenden, wenn man sich dafür interessiert, beim EUB zu arbeiten oder ein Praktikum zu machen? Und wie gelangt man dann physisch zum richtigen Ort? Das alles klären wir in der Rubrik "Über uns".

     ...weiterlesen: Über uns.

  • EU-Flaggen

    Forschungs- und Innovationspolitik, Europäischer Forschungsraum

    Forschung und Innovation sind Motoren der Wettbewerbsfähigkeit. Die europäische Forschungs- und Innovationspolitik zielt auf eine Stärkung exzellenter Köpfe, den Ausbau hochrangiger Infrastrukturen und die Bündelung von Ressourcen. Im Europäischen Forschungsraum sollen Freizügigkeit für Forschende und der freie Austausch wissenschaftlicher Erkenntnisse und Technologien möglich sein. Wir informieren Sie über Strategien und neue Entwicklungen. 

     ...weiterlesen: Forschungs- und Innovationspolitik, Europäischer Forschungsraum.

  • Foto Thinkstock

    Frauen in die EU-Forschung (FiF)

    Die Kontaktstelle "Frauen in die EU-Forschung" (FiF) ist eine Initiative des Referates Chancengerechtigkeit in Bildung und Forschung im Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). FiF berät Wissenschaftlerinnen rund um die EU-Rahmenprogramme mit dem Ziel, die Beteiligung von Wissenschaftlerinnen aus Deutschland in den EU-Rahmenprogrammen zu erhöhen. Neben Beratung am Telefon oder per E-Mail bietet FiF auch Vorträge und Workshops an.

     ...weiterlesen: Frauen in die EU-Forschung (FiF).

  • Foto Thinkstock

    Europäische Bildungszusammenarbeit

    Für die Entwicklung und den Erfolg der heutigen wissensbasierten Gesellschaften Europas ist ein hohes Niveau der allgemeinen und beruflichen Bildung unverzichtbar. Daher arbeiten die EU-Mitgliedstaaten seit vielen Jahren zusammen, um eine nachhaltige Bildungspolitik zu ermöglichen. In der Rubrik "Europäische Bildungszusammenarbeit" informieren wir über allgemeine Entwicklungen und Publikationen aus diesem Bereich.

     ...weiterlesen: Europäische Bildungszusammenarbeit.

  • Foto Thinkstock

    Nationale Kontaktstellen (NKS)

    Nationale Kontaktstellen werden von der Regierung eines Landes gegenüber der Europäischen Kommission offiziell benannt. Sie bieten Informationen zu Horizont 2020 sowie Unterstützung in allen Phasen der Antragstellung sowie der Projektdurchführung. Das EU-Büro des BMBF fungiert als Koordinationsstelle des deutschen NKS-Netzwerks sowie als Erstinformationsstelle und beheimatet darüber hinaus mehrere Nationale Kontaktstellen.

     ...weiterlesen: Nationale Kontaktstellen (NKS).

  • Foto Thinkstock

    Veranstaltungen

    Das EU-Büro des BMBF bietet kontinuierlich Veranstaltungen zu Horizont 2020 für unterschiedliche Zielgruppen an. Zum einen gibt es feste Veranstaltungsreihen, zum anderen wechselnde Schwerpunktveranstaltungen. Zu den Veranstaltungsreihen gehören z. B. "Horizont 2020 für Einsteiger/innen" oder "Antragstellung in Horizont 2020", aber auch das einwöchige "Rahmenprogramm (RP) kompakt". Außerdem finden Sie hier Information zur berufsbegleitenden Weiterbildung "Zertifikat EU-Referent/in Forschung".

     ...weiterlesen: Veranstaltungen.


Aktuelles

  • Europäische Kommission veröffentlicht Vorschlag zu "Horizont Europa"

    Am 7. Juni 2018 hat die Europäische Kommission ihren Vorschlag zum neunten Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, genannt Horizont Europa, veröffentlicht. Es soll von 2021 bis 2027 laufen und mit rund 100 Milliarden Euro ausgestattet sein – noch einmal deutlich mehr als jedes Vorläuferprogramm.

    Der Kommissionsvorschlag sieht drei Säulen vor – "Offene Wissenschaft", "Globale Herausforderungen und industrielle Wettbewerbsfähigkeit" und "Offene Innovation" – sowie einen Bereich zur Stärkung des Europäischen Forschungsraums. Wie schon unter dem aktuellen Rahmenprogramm Horizont 2020 sollen sowohl Forschungs- als auch Innovationsprojekte gefördert werden.

    Bei den Beteiligungsregeln, Förderbedingungen und -quoten sind keine großen Änderungen gegenüber Horizont 2020 vorgesehen; neben Verbundforschung ist weiterhin auch die Förderung einzelner Forschender und Unternehmen möglich.

    Nähere Informationen finden Sie hier; der offizielle Vorschlag der Europäischen Kommission ist auf deren Website nachzulesen.

  • Ausschreibung für die ERC Advanced Grants 2018 geöffnet

    Der ERC hat die Ausschreibung für die Advanced Grants 2018 geöffnet. Bewerben können sich erfahrene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachrichtungen, die in den vergangenen zehn Jahren wissenschaftliche Spitzenleistung hervorgebracht haben. Einreichungsfrist ist der 30. August 2018.

  • Weiterbildung Zertifikat EU-Referent/in – Stichtag 30. Juni 2018

    Die Weiterbildung Zertifikat EU-Referent/in Forschung richtet sich an EU-Referentinnen und -Referenten, die erst kürzlich ihre Tätigkeit aufgenommen haben. Seit 2016 sind keine festen Bewerbungsfristen mehr festgelegt, für die fachliche Ergänzung an den Partnerhochschulen ist jedoch eine gesonderte Immatrikulation erforderlich. Bewerbungen, die bis zum 30. Juni 2018 im EU-Büro des BMBF eingehen, können für das Wintersemester 2018/2019 berücksichtigt werden.

  • Europäische Kommission veröffentlicht Vorschlag zum Mehrjährigen Finanzrahmen (MFR) 2021 - 2027

    Am 2. Mai 2018 hat die Europäische Kommission unter dem Titel "Ein moderner Haushalt für eine Union, die schützt, stärkt und verteidigt" den Entwurf für den kommenden MFR veröffentlicht. In fünf Kapiteln werden die wichtigsten Herausforderungen adressiert:

    • Eine Anpassung an die künftig nur noch 27 EU-Mitgliedsstaaten.
    • Eine umfassende Modernisierung des Haushalts.
    • Ein an den Prioritäten Europas ausgerichteter Haushalt.
    • Eine bessere Abstimmung von vorhandenen Prioritäten und verfügbaren Ressourcen.
    • Ein modernes und vereinfachtes Finanzierungssystem.

    Für die Laufzeit von 2021 - 2027 sieht der MFR für das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation "Horizont Europa" Mittel in Höhe von 97,9 Milliarden Euro in laufenden Preisen vor. Horizont Europa soll dabei nach dem Vorschlag der Europäischen Kommission aus drei Säulen bestehen:

    • Offene Wissenschaft (u. a. Europäischer Forschungsrat  (ERC), Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen);
    • Globale Herausforderungen;
    • Offene Innovationen (u. a. Europäischer Innovationsrat (EIC)).

    Im übergeordneten Bereich "Forschung und Innovation" gibt es neben "Horizont Europa" noch Mittel für: "Invest EU", die Kohäsionspolitik, den neuen europäischen Verteidigungsfonds, ITER, Euratom und das Programm "Digitales Europa". Insgesamt werden so für diesen Bereich 114,8 Milliarden Euro bereitgestellt.

    Die Daten hierzu finden sich auch im offiziellen Factsheet der Europäischen Kommission zu Forschung und Innovation. Weitere Informationen finden Sie in der Mitteilung der Europäischen Kommission zum neuen MFR.

    Offizielle Pressemitteilung

  • Besserer Zugang und Weiterverwendbarkeit öffentlicher Daten

    Die Europäische Kommission schlägt vor, Daten des öffentlichen Sektors für die Weiterverwendung, besser verfügbar zu machen und die Kosten des Datenzugangs zu senken, um das volle Potenzial des digitalen Binnenmarktes der EU beispielsweise in den Bereichen der Gesundheitsfürsorge, der Bildung und der Verkehrsnetze auszuschöpfen. Die Empfehlung enthält Orientierungshilfen für den offenen Zugang für Forschungsdaten, das Datenmanagement und die Schaffung einer europäischen Cloud für offene Wissenschaft. Außerdem wird die Bedeutung von geeigneten Anreizen, Belohnungen und Kompetenzen für eine vernetzte Forschung hervorgehoben.