Videos und Tools zu Gender in der Forschung

Linke Gesichtshälfte einer jungen Frau mit Brille

Videos

  • Understanding gender dimension for MSCA Projects

    Das Video des Bereichs Marie Skłodowska-Curie (Mobilitätsmaßnahmen in Horizont 2020) in der Europäischen Kommission zeigt, wie biologische und soziale geschlechtsbedingte Unterschiede in Projekten beforscht werden können. Der kurze Film thematisiert auch übergeordnet die Anforderung und Relevanz des Themas in Horizont 2020 und ist damit nicht nur für Antragstellende der Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen (MSCA) interessant.
     
  • Recruitment Bias in Research Institutes

    Ein Video des katalanischen Instituts CERCA verdeutlicht, wie geschlechtsabhängige Verzerrungen bei Einstellungsverfahren in Forschungsinstitutionen Wissenschaftlerinnen benachteiligen können. Anhand von Spielszenen werden konkrete, typische Situationen und die dort zu findenden "Fallen" mit Lösungen vorgestellt. Es wird auch unterschieden zwischen bewussten und unbewussten Stereotypen, ihren Auswirkungen und dem professionellen Umgang damit. Das Video ist auch auf den Seiten des ERC im Bereich der Arbeitsgruppe zu Gender Balance zu finden.
     
  • Free Online Training Course: Sex & Gender in Health Research

    Beispielvideo des kanadischen Institute of Gender and Health, das die Bedeutung der Konzepte "Sex" und "Gender" für die Forschung erläutert.
      
     

Tools

  • Gender Equality in Academia and Research - GEAR tool

    Das GEAR Tool des European Institute for Gender Equality (EIGE) bietet Schritt-für-Schritt-Anleitungen zu Gleichstellungsplänen an Hochschulen und Forschungseinrichtungen.
     
  • Integrating the Gender Analysis into Research - IGAR Tool

    Das EU-geförderte Projekt GENDER-NET - ERA-NET hat das IGAR Tool entwickelt, mit Checklisten, Videos und Dokumenten zu "Gender und Chancengerechtigkeit". Zielgruppe sind forschungsfördernde Organisationen, Antragstellende sowie Gutachterinnen und Gutachter.
     
  • INTEGER Online Guidelines

    Das im 7. EU-Forschungsrahmenprogramm geförderte Projekt INTEGER hat aus seinen Erfahrungen und Erkenntnissen konkrete Handlungsempfehlungen entwickelt. Mithilfe von Checklisten und Formularen sollen insbesondere Forschungseinrichtungen dabei unterstützt werden, einen Wandel hin zu echter Chancengerechtigkeit einzuleiten.
     
  • Online-Trainingsmodule für gendersensible Gesundheitsforschung

    Das kanadische Institute of Gender and Health hat zum Themenkomplex "Gender in der Gesundheitsforschung" drei Online-Trainingsmodule veröffentlicht. Forschende, Verleger und Politikverantwortliche können damit selbständig ihr Wissen zum Thema gendersensibles Forschungsdesign testen und verbessern.

    Themen:

    - Sex and Gender in Biomedical Research
    - Sex and Gender in Primary Data Collection with Humans
    - Sex and Gender in the Analysis of Data from Human Participants


    Jedes der interaktiven Module kann in maximal einer Stunde vollständig bearbeitet werden. Alternativ kann es in etwa  15-minütige Abschnitte gegliedert werden. Jedes Modul gliedert sich in einen Wissenstest und einen Übungsteil. Die Teilnahme wird zertifiziert und kann so bei Bedarf belegt werden.
     
  • Projekt "Gendered Innovations"

    Checklisten  zur Einbeziehung von Geschlechteranalysen in Forschung und Entwicklung.
     
  • Portal "GenPort"

    Zusammenstellung verschiedener Ressourcen rund um Gender in der Forschung.