JRC liefert Daten für den EFR-Fortschrittsbericht

Ein Wissenschaftler mit Mundschutz und Brille betrachtet ein Reagenzglas mit einer Flüssigkeit

Foto Thinkstock

Ende September 2013 hat die Europäische Kommission ihren ersten EFR-Fortschrittsbericht vorgestellt. Das Joint Research Centre hat mit seinen Analysen erheblich zur Fertigstellung des Berichts beigetragen. Gemeinsam mit unabhängigen Experten wurde zu jedem der 28 EU-Mitgliedstaaten sowie zu den zum Forschungsrahmenprogramm assoziierten Ländern je ein "EFR-Faktenblatt" erstellt. Darin werden nationale Gesetze, Strategien und konkrete Instrumente aufgeführt, die zur Erreichung eines Europäischen "Binnenmarkts für Forscherinnen und Forscher" beitragen.


Diese 41 Faktenblätter bilden gemeinsam mit den Berichten von ERAWATCH eine wichtige Datengrundlage für diesen ersten Fortschrittsbericht der EU-Kommission. Eine Zusammenfassung der wichtigsten Daten und Fakten liefert die Kommissionsbroschüre "European Research Facts and Figures 2013".

Auf ERAWATCH werden jährlich aktualisierte Berichte über europäische, nationale und regionale Forschungs- und Innovationspolitiken vorgestellt. Es handelt sich dabei um eine langfristig angelegte gemeinsame Initiative der Generaldirektion für Forschung und Innovation und dem JRC-Institut für technologische Zukunftsforschung (IPTS) in Sevilla, Spanien. 

Link zum EFR-Fortschrittsbericht: DE EN

Mehr Informationen zu Monitoring und Indikatoren