Die Innovationslücke in Europa schließen

Bunte Holzwürfel auf einem bunten Fadennetz

Die massiven Unterschiede in Europa hinsichtlich der Forschungsintensität und Innovationsleistung der Mitgliedstaaten und Regionen, wie sie im Leistungsanzeiger zur Innovationsunion 2014 (Innovation Union Scoreboard) zum Ausdruck kommen, stellen eine der großen politischen Herausforderungen für die Einheit und den Zusammenhalt Europas dar. Diese Innovationslücke zu schließen ist daher Gegenstand gezielter forschungspolitischer Maßnahmen zur "Verbreitung von Exzellenz und Ausweitung der Beteiligung" in Horizont 2020 in Verbindung mit fokussierten Investitionen aus den Europäischen Struktur- und Investitionsfonds (ESIF) der Kohäsionspolitik. Sie sollen dazu beitragen, durch die Modernisierung der europäischen Forschungssysteme den Europäischen Raum für Forschung und Innovation (EFR) auf eine breitere Basis zu stellen und das gesamte in Europa verfügbare Innovationspotenzial voll auszuschöpfen.

Mehr zu diesem Thema siehe auch "Zusammenarbeit Forschung und Innovation in Makroregionen".