Synergien zwischen Horizont 2020 und den europäischen Struktur- und Investitionsfonds (ESIF)

Am 27. März 2017 fand ein gemeinsamer Workshop des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin statt. Im Kontext von Zwischenevaluierung von Horizont 2020 und Planung der nächsten Förderperiode „post 2020“ rückt auch das Thema Synergien in Verbindung mit der Frage nach erhöhter Wirksamkeit in der Zielerreichung und dem effektiven Einsatz finanzieller Mittel in den Fokus.


Ziel der Veranstaltung war die Erarbeitung von fundierten Vorschlägen zur Erleichterung von Synergien bei Planung und Umsetzung in den beiden Programmbereichen unter Berücksichtigung deutscher Interessen.

In der aktuellen Förderperiode 2014-2020 wurden bereits einige Weichenstellungen für die Stärkung von Synergien vorgenommen. In der Praxis ist deren Verwirklichung jedoch häufig mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden. Mit Blick auf die Ausgestaltung der beiden Programmbereiche in der nächsten Förderperiode nach 2020 sollten bei dem Workshop die wichtigsten Anpassungsbedarfe zur Erleichterung von Synergien im EU-Forschungsrahmenprogramm einerseits und dem Euröpäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) – als Teil der Europäischen Struktur- und Investitionsfonds (ESIF) – andererseits identifiziert und analysiert werden.

Die Veranstaltung gab im ersten Teil zunächst einen Überblick über die Reformüberlegungen im EFRE und dem neunten Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union. Anschließend wurden deren Rückwirkungen auf die europäische Synergiendebatte im Europäischen Rat, Parlament und der Europäischen Kommission dargestellt sowie die Ergebnisse einer von der EU-Kommission beauftragten Studie vorgestellt. Praxisbeispiele aus den Regionen veranschaulichten bestehende Anknüpfungspunkte für die interregionale und regionale Nutzung von Synergien.

Zentrales Anliegen der Veranstaltung war die Diskussion zu den Themenblöcken:

  1. Vereinfachung / Harmonisierung
  2. Instrumente zur Verknüpfung von Horizont 2020 und EFRE
  3. Koordinierung / Governance

Die fast 60 Teilnehmenden kamen aus den für Horizont 2020 und ESIF zuständigen Ressorts des Bundes und der Länder, Nationalen Kontaktstellen sowie aus Forschung, Wirtschaft und Interessensverbänden.

Weitere aktuelle Meldungen